Schenkungen

 

Schenkungen 2014/15

 

Jubiläumspistolen, Schenkung von Robert Osterwalder, Zürich
ausgestellt ab dem 14. Juli 2015

Jubiläumspistolen_Schenkung_Robert_Osterwalder

Bildergalerie_Schenkung_Robert_Osterwalder

 

 

Schenkungen 2012

 

Schenkungen_2012

 

 

Schenkungen 2011

 

Silberbesteck    

Diese Schenkung beinhaltet diverse Dokumente und Objekte, u.a. zu den Themen „Die Schlacht von Schwaderloh“, „Hanslin-Gedenk-Schiessen Rapperswil“, Rütlischiessen, Rehalpschiessen etc. Herzlichen Dank.

 

Rudolf Schmidt, eidg. Obercontrôleur für Handfeuerwaffen, Hauptmann, Die Entwicklung der Feuerwaffen, Schaffhausen 1868

Dieses mit Halbleder-Einband und Gold-Druck versehene 311-seitige und mit XCV Tafeln bebilderte Buch wurde dem Schweizer Schützenmuseum anlässlich der öffentlichen Spezialführung der ehemaligen Museumsleiterin und Architekturhistorikerin Cornelia Weber zum Thema Sportliches Bern, Anlagen und Bauten, die von Wettkämpfen und Körperkultur erzählen, organisiert vom Berner Heimatschutz im Schweizer Schützenmuseum zum Thema Streifzug durch die Geschichte des Schiesssports und Erläuterungen zum Gebäude von Jörg Müller, Bern als Geschenk übergeben. Herzlichen Dank.

 

Spanischer Reiter, eine Ehrengabe von Prinz Roland Bonaparte (aus der Familie von Kaiser Napoléon III) am Obwalder Kantonalen Schützenfest 1892 von Leutnant Leo Haa aus Sarnen im Stich

Eine Schenkung der Schützengesellschaft Sarnen, am 30. Mai 2011 vom ehemaligen Präsidenten und Ehrenmitglied Albert Stähli dem Schweizer Schützenmuseum übergeben. Herzlichen Dank.

 

Der aus Bonnetable im Loire stammende Lefaucheux schuf die erste Stiftfeuerpatrone für Hinterlader. Eine Schenkung von Heinz-Günter Leonhardt aus Niddatal Assenheim, D (26.05.2011). Herzlichen Dank. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Einblick ins Depot

→ Einblick ins Depot

 

Raummiete

Unser Sitzungszimmer hat Platz für bis zu 14 Personen und kann auf Anfrage für CHF 50.00 / h gemietet werden.

 

Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag:
14–17 Uhr

Sonntag:
10–12 Uhr, 14–17 Uhr

Montag: geschlossen

Der Eintritt ins Museum ist frei.

 

 

 

 

Eine Hommage an ausgewählte ehemalige Spitzenschützen.
Diese sind u.a.: Otto Horber, Fritz Kuchen, Karl Zimmermann, Walter Lienhard, Emil Grünig, Dr. Rudolf und
Dr. Willy Schnyder, Konrad Stäheli, Rolf Beutler…