Leitbild

 

Die Freunde sind die vielen Personen, welche dem Schweizer Schützenmuseum bereits bisher, sei es als Mitglieder im ehemaligen Förderverein oder als Gönnerinnen und Gönner des Museums verbunden sind.

Zweck der Freunde ist es, diese für das Schweizer Schiesswesen wichtige Institution in der Beschaffung und der Konservierung von historischen Schriftstücken und Gütern, welche die Entwicklung des Schiesswesens dokumentieren, finanziell und ideell zu unterstützen. Ferner sollen auch Sonderausstellungen und Events des Museums ermöglicht werden.

Der Stiftungsrat und die Museumsleitung haben sich zum Ziel gesetzt, aus den Schützinnen und Schützen und befreundeten Kreisen weitere Freunde zu gewinnen und dadurch die Basis für dieses Museum zu verbreitern.

 

Als Freunde des Schweizer Schützenmuseum gehen Sie keine jährliche Verpflichtung wie bei einem Vereinsbeitritt ein, sondern Sie bestimmen wie bisher als Gönnerinnen oder Gönner jeweils selbst, ob und mit wie viel Sie das Schweizer Schützenmuseum finanziell unterstützen möchten.

Als Freunde des Schweizer Schützenmuseum erhalten Sie Einladungen zur Vernissage der Sonderausstellungen und zu unseren sonstigen Aktivitäten.

Wenn Sie uns mit CHF 500.00 unterstützen, haben Sie die Möglichkeit eine exklusive Führung mit Schiesswettbewerb und anschliessendem Apéro für bis zu 10 Personen und bis zu 2 Stunden zu geniessen (gültig 1 Jahr ab Einzahlung).

Wenn Sie uns mit CHF 1000.00 unterstützen, haben Sie die Möglichkeit eine exklusive Führung mit Schiesswettbewerb und anschliessendem Apéro für bis zu 20 Personen und bis zu 2 Stunden zu geniessen (gültig 1 Jahr ab Einzahlung).

 

Anmelden unter → Anmeldung

 

 

 

 

 

 

Aktuell

Einblick ins Depot

→ Einblick ins Depot

 

„Wer hier den Finger am Abzug hat“
Artikel im Bund vom 7. Juli 2017

 

Raummiete

Unser Sitzungszimmer hat Platz für bis zu 14 Personen und kann auf Anfrage für CHF 50.00 / h gemietet werden.

 

Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag:
14–17 Uhr

Sonntag:
10–12 Uhr, 14–17 Uhr

Montag: geschlossen

Der Eintritt ins Museum ist frei.

 

 

 

 

 

Eine Hommage an ausgewählte ehemalige Spitzenschützen.
Diese sind u.a.: Otto Horber, Fritz Kuchen, Karl Zimmermann, Walter Lienhard, Emil Grünig, Dr. Rudolf und
Dr. Willy Schnyder, Konrad Stäheli, Rolf Beutler…